Bild Kopfzeile

Ökumenischer Gottesdienst zum Altstadtfest 2018 in Hessisch Lichtenau

Neuigkeiten >>

„Das hat Spaß gemacht!“, dachte ich beim Ökumenischen Gottesdienst, den wir am Sonntagmorgen beim Altstadtfest in HeLi gefeiert haben. Gut 120 Menschen aus Kernstadt und Ortsteilen waren der Einladung der Katholischen und der Evangelischen Kirchengemeinde sowie der Landeskirchlichen Gemeinschaft gefolgt und feierten gemeinsam Gottesdienst an der Festbühne am Kirchplatz.

Besonders gut gefielen den jungen und älteren Besuchern die schwungvollen Kirchenlieder, die musikalisch professionell begleitet wurden von Nadine Lieberum-Euler (E-Piano), Susanne Bechtel sowie Christa und Frank Wachsmuth (Gesang und Gitarre).

Dank stimmigen Wetters und der gelungenen Tontechnik des Altstadtfestes konnten alle die alten und neuen Lieder leicht und beschwingt mitsingen.

Thematisch ging es in Psalmen, Gebeten, Liedern und Predigt um das, was den Durst stillt: Alles, was lebt, will trinken. In der Schöpfung ist reines, klares Wasser lebensnotwendig für alle Geschöpfe. Pfarrer Istvan Kovacs hob hervor, dass Menschen über das Kreatürliche hinaus nach Zuwendung und Freundlichkeit „dürsten“.

Pastor Frank Wachsmuth erinnerte an die Jahreslosung, einen ausgewählten Vers der Bibel. „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Das, wonach wir im Innersten dürsten – Frieden, Liebe, Vergebung, finden wir letztlich nur in Gott.

Ich weiß nicht, ob es überhaupt schon einmal einen ökumenischen Gottesdienst an einem Sonntagmorgen in Hessisch Lichtenau gegeben hat …, aber nach meinem Erleben war diese Form eine runde Sache. Zufriedene Kommentare und frohe Minen bestärkten meinen Eindruck: Lasst uns gerne wieder mal gemeinsam Gott loben! (Pfarrerin Anja Peters)

 

Fotos von Jürgen Vollgraff:

.

Zuletzt geändert am: 6.6.2018 um 14:00

Zurück zur Übersicht
Besucher Gesamt: 32612 [Heute: 40] Layout & Design M. Göldner